Training

Runde Sache – 5 Übungen mit Wall Balls für ein effektiveres Workout

Wall Balls – oder auch Medizinbälle genannt – kennt ihr wahrscheinlich noch aus dem Sportunterricht. Heute werden sie häufig für ein effektives und abwechslungsreiches Workout eingesetzt. Denn Fakt ist: je abwechslungsreicher und je mehr Spaß das Training bereitet, desto besser. Hier kommen unsere Wall Balls ins Spiel. Denn mit ihnen lassen sich unzählige Übungen gestalten. Durch die erhöhte Komplexität und Schwierigkeit werden gleich mehrere Muskelgruppen gleichzeitig trainiert – egal ob ihr eure Körpermitte, Arme, Beine, Po oder Rücken in Topform bringen wollt.

Hier kommen fünf Übungen, die mit Hilfe eines Wall Balls zwar anspruchsvoller, aber auch doppelt so effizient sind.

Wall Ball Shots

  1. Platziert euch ca. 50cm vor einer Wand und haltet den Medizinball mit beiden Armen auf Kopfhöhe.
  2. Geht in schulterbreiter Schritthaltung in die Kniebeuge, sodass eure Hüfte unterhalb der Knie ist. Eure Fußspitzen zeigen nach außen und das Gewicht lastet auf euren Fersen.
  3. Streckt euren Körper und werft den Ball möglichst hoch an die Wand vor euch. Der Ball berührt die Wand hierbei nur leicht.
  4. Fangt den Ball und geht dabei wieder in die Kniebeuge. Ihr solltet die Übung dynamisch mit einem flüssigen Übergang ausführen.
  5. Werft den Ball erneut so hoch wie möglich an die Wand und wiederholt die Übung.

Push Ups auf dem Ball

  1. Nehmt die Position des Liegestütz ein, wobei ihr eure Hände auf dem Ball platziert.
  2. Eure Arme sind gestreckt und bilden mit dem Oberkörper einen 90-Grad-Winkel. Spannt euren Körper an, haltet ihn gerade und positioniert eure Füße eng nebeneinander auf den Zehenspitzen.
  3. Beugt langsam eure Arme und senkt euren Körper ab. Haltet die Position für einige Sekunden, sobald die Ellenbogen auf ca. 90 Grad gebeugt sind.
  4. Drückt euch nun wieder in die Ausgangsposition und wiederholt die Übung.

Negativ-Liegestütz auf dem Ball

  1. Die Ausgangsposition dieser Übung ist der Liegestütz. Allerdings sind eure Zehenspitzen bei dieser Übung leicht erhöht auf dem Ball ruhend.
  2. Eure Beine und euer Körper sind durchgestreckt und unter Spannung. Achtet auf stets angespannte Bauchmuskeln.
  3. Platziert eure Hände etwas breiter als schulterbreit und streckt sie durch.
  4. Beugt nun eure Ellenbogen und senkt euren Körper langsam ab. In der Endposition sollten eure Ellenbogen einen Winkel von etwa 90 Grad haben.
  5. Haltet die Position für einige Sekunden und drückt euch anschließend mit Kraft wieder in die Ausgangsposition. Wiederholt die Übung.

Trizeps Dips auf dem Ball

  1. Hockt euch vor den Medizinball, stützt euch mit den Händen auf dem Ball hinter euch ab und streckt eure Arme so, sodass euer Körper den Boden nicht mehr berührt.
  2. Eure Beine sind gestreckt und eure Fersen berühren den Boden.
  3. Beugt eure Ellenbogen nun eng am Körper langsam, sodass sich euer Körper absenkt. Eure Oberarme sollten in etwa parallel zum Boden sein. Euer Po berührt den Boden nicht.
  4. Haltet diese Position für einige Sekunden und drückt euch anschließend wieder in die Ausgangsposition. Achtet auf einen geraden Rücken und angespannten Rumpf.
  5. Wiederholt die Übung mit besonderem Augenmerk auf einen stets angespannten Trizeps.

Ausfallschritt auf dem Ball

  1. Stellt euch aufrecht mit dem Rücken zum Ball auf.
  2. Platziert euren rechten Fuß flach vor euch und den linken hinter euch mit den Zehen auf dem Ball. Stabilisiert euren Oberkörper, indem ihr beide Arme in die Hüften stemmt.
  3. Beugt nun das vordere Bein und senkt den Körper langsam ab, sodass euer hinteres Bein gestreckt wird.
  4. Sobald euer vorderes Bein in einem Winkel von ca. 90 Grad gebeugt ist, drückt ihr euch zügig wieder in die Ausgangsposition zurück.
  5. Wiederholt die Übung und führt sie anschließend mit dem anderen Bein durch.

Prinzipiell gilt: Ihr könnt die Wall Balls in viele verschiedene Workouts integrieren. Egal ob Indoor oder Outdoor. Wir haben hierbei verschiedene Wall Balls für euch: zum einen die farbenfrohen Epitomer Wall Balls, die aus Kunstleder bestehen (4 bis 14 kg) und zum anderen die Bravor (schwarz) sowie Restricamo (camouflage) Wall Balls aus PVC (3 bis 12 kg).

Seid kreativ und bringt Bewegung in euer Training!

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz