Nutrition

Kurkuma-Omelett

az_07-2

Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Diesen Spruch haben wir schon als Kinder gehört.

Wir sind derselben Meinung und präsentieren euch aus diesem Grund ein himmlisches Omelett-Rezept, das von Aaron Zinou kreiert wurde. Der Gründer von „Die Berlin Diät“ möchte mit seinem Programm ein stärkeres Bewusstsein für eine gesunde Ernährung und den eigenen Körper schaffen. Seine Rezepte sind wahre Gaumenfreuden, die wir euch auf keinen Fall vorenthalten wollen.

Doch warum ausgerechnet ein Kurkuma-Omelett?

Die Antwort ist einfach: Kurkuma ist nicht nur unheimlich gesund, sondern verleiht Speisen auch eine schöne gelbe Farbe.

Kurkuma ist eine bedeutende Heilpflanze, enthält den Wirkstoff Curcumin und gibt dem Curry seine typische Farbe. Aufgrund seiner antioxidativen und entzündungshemmenden Wirkung wird es häufig zur Förderung und Wiederherstellung der eigenen Gesundheit verwendet. Zahlreiche Kulturen nutzen Kurkuma als Arznei bei Verdauungsbeschwerden und Erkrankungen wie Arthritis, Alzheimer, Herzinfarkt, Schlaganfall, Atemwegs- und Lebererkrankungen, sowie Krebs. Kurkuma ist somit nicht nur in der Küche, sondern auch als Heilmittel sehr beliebt.

Mit unserem fettarmen und eiweißreichen Kurkuma-Omelett könnt ihr also gesund und fit in den Tag starten.

Wir wünschen gutes Gelingen!

Zutaten für ein Omelett:

– 2 Eier
– 2 TL Kurkuma
– 5 Cherrytomaten
– 4 kleine Paprika
– 2 kleine Lauchzwiebeln
– 1 Handvoll Babyspinat
– 1/2 Mini-Kürbis
– 1 EL Pflanzenöl
– Meersalz
– Roter Pfeffer
– Cayennepfeffer
– Schnittlauch

az_07-1

Zubereitung:

Zuerst das Gemüse gut waschen, den Kürbis und die Paprika entkernen und vom Strunk befreien. Zusammen mit den Lauchzwiebeln in dünne Streifen schneiden und die Tomaten halbieren. Der frische Spinat muss lediglich gewaschen und etwas getrocknet werden. Nun den Kürbis für ca. 1-2 Minuten in der Mikrowelle vorgaren, um diesen später mit dem restlichen Gemüse in die Pfanne zu geben.

Die beiden Eier verquirlen, mit Kurkuma sowie einer Prise Salz und rotem Pfeffer würzen und schaumig schlagen.

Das Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen und den Kürbis mit den Lauchzwiebeln darin für ca. eine Minute anschwitzen. Anschließend das gewürzte Ei, die Tomatenstücke und die Paprikastreifen hinzugeben. Für etwas Schärfe je nach Bedarf zusätzlich mit Cayennepfeffer würzen.

Die Ei-Gemüse-Masse in der Pfanne etwas anstocken lassen, bis ein fluffig-weiches Schaum-Omelett entsteht. Zum Schluss zusammen mit dem frischen Blattspinat auf dem Teller anrichten und mit etwas fein geschnittenem Schnittlauch servieren.

Guten Appetit!

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz